Heimspiel - Das Sportmagazin
Heimspiel - Das Sportmagazin

SV Waldhof Mannheim

Am letzten Spieltag des Jahres reisten die Buwe zum SC Hessen Dreieich, um ihren positiven Auswärtstrend weiter fortzusetzen. Dafür schickte Trainer Bernhard Trares die gleiche Startelf wie zuletzt gegen die Reserve der TSG 1899 Hoffenheim auf den Rasen, mit Ausnahme von Maurice Hirsch, der dem wiedergenesenen Timo Kern Platz machte. 1379 Zuschauer sahen eine starke Leistung der Gäste aus Mannheim, die am Ende hochverdient mit 3:0 gegen die Hessen gewannen. Torschützen waren zweimal Valmir Sulejmani und Gianluca Korte.
 

Die Zahlreich mitgereisten Waldhof-Fans mussten bis zur 26. Minute warten, ehe die Schwarz-Blauen zum ersten Mal gefährlich vor den gegnerischen Kasten kamen. Nach einem Eckball durch Dorian Diring von der rechten Seite, stand Valmir Sulejmani am kurzen Pfosten bereit und köpfte den Ball auf den Kasten der Hessen. Nur Zentimeter segelte die Kugel am Tor vorbei und traf das Außennetz. In der 28. Spielminute dann die Erlösung. Nach einem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte konnte Maurice Deville den Ball auf der linken Spielfeldseite behaupten und spielte weiter auf Gianluca Korte. Der sah den durchstartenden Valmir Sulejmani, welcher aus halblinker Position im Sechzehner eiskalt zur 1:0 Führung einnetzte. Waldhof nun mit deutlich mehr Spielanteilen und Zug nach vorne. In der 34. Minute erneut ein Angriff der Mannheimer über die linke Außenbahn. Gianluca Korte bekam den Ball knapp vor dem Seitenaus unter Kontrolle und legte ab auf den mitgelaufenen Timo Kern. Der bediente erneut Stürmer Sulejmani, welcher aus spitzem Winkel direkt in die Arme von Pierre Kleinheider traf. Und weiter spielte nur eine Mannschaft im Hahn Air Sportpark Dreieich nach vorne. Die Buwe drängten nun die Hessen Richtung des eigenen Tores und kamen durch Sulejmani in der 39. Minute zu einer weiteren guten Möglichkeit. Nachdem Timo Kern den SVW Stürmer mustergültig bediente, lief dieser alleine auf den Kasten der Gastgeber zu und setzte zum Lupfer an. Doch der SCHD Schlussmann rechnete damit und riss rechtzeitig die Arme hoch.
 
Auch in der zweiten Halbzeit spielte der SV Waldhof konzentriert weiter und drängte auf den zweiten Treffer der Partie. In der 60. Minute dann fast ein Eigentor von Dreieich. Nachdem Gianluca Korte perfekt in den Lauf von Marice Deville passte, störte im letzten Moment SC Spieler Gavric und versuchte den Pass noch abzugrätschen. Sein Rettungsversuch wurde aber schnell zur Torchance, nachdem Keeper Kleinheider herausgestürmt war und nur noch sehen konnte, wie der Ball das Tor knapp verfehlte. Danach ging es Schlag auf Schlag. In der 63. Minute legte sich Diring den Ball zurecht und schlenzte den Ball 20 Meter vor dem Tor auf den Kasten der Hessen. Dreieich Schlussmann Kleinheider sah nur noch wie der Freistoß im langen Eck an die Latte schlug und wieder nicht im hessischen Kasten landete. Der verdiente zweite Treffer für die Waldhöfer fiel in der 72. Spielminute. Gianluca Korte zog mit Tempo in Richtung Tor des SC Hessen Dreieich, sah sich aber drei Gegenspielern gegenüber. Diese ließ der Offensivmann mit einer Schusstäuschung gekonnt aussteigen und stand alleine vor Keeper Kleinheider. Seinen Schuss versenkte die Nummer 17 anschließend unkompliziert im rechten oberen Eck und erzielte die 2:0 Führung. Dreieich zeigte sich in der Folge komplett überfordert mit dem starken Pressing der Mannheimer. Nach Ballverlust vor dem eigenen Sechzehner, sah Marco Schuster den im Fünfmeterraum freistehenden Valmir Sulejmani, der aus drei Metern nur noch einschieben musste. Der Stürmer markierte damit seinen 14. Saisontreffer.
 
Bei dem verdienten 3:0 blieb es auch nach 90. Minuten. Ohne Verlängerung beendete Schiedsrichter Lars Erbst die Partie. Damit ist der SVW in der Ferne weiterhin ungeschlagen und sammelte im letzten Spiel des Jahres die verdienten drei Punkte ein.  

 

 

(Quelle: www.svw07.de)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rosemarie Brenner