Heimspiel - Das Sportmagazin
Heimspiel - Das Sportmagazin

1. FC Kaiserslautern

 

Fünfter Trainerwechsel in der zweiten Liga: Der Tabellenletzte 1. FC Kaiserslautern hat sich von Norbert Meier getrennt. Der Traditionsklub vertraut vorerst auf eine Interimslösung.

 

Der viermalige deutsche Fußballmeister 1. FC Kaiserslautern hat sich von seinem Trainer Norbert Meier getrennt. Der Zweitligist entschied sich nach der 0:2-Heimniederlage gegen Erzgebirge Aue und dem schlechten Saisonstart mit nur zwei Punkten aus sieben Partien für diesen Schritt. Kaiserslautern ist Tabellenletzter und hat bereits vier Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz.

"Wir reagieren mit dieser Entscheidung, die uns nicht einfach gefallen ist, auf die anhaltende sportliche Situation", sagte FCK-Sportdirektor Boris Notzon. "Aber die letzten beiden Spiele hinterließen bei uns nicht mehr das Gefühl, dass wir in dieser Konstellation die dringend benötigte Wende schaffen." Ein Nachfolger steht noch nicht fest, übergangsweise wird das Training von Manfred Paula, dem Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, und U19-Trainer Alexander Bugera geleitet.

Der Vertrag Meiers, der erst im Januar in der Pfalz angeheuert und Lautern vor dem Abstieg gerettet hatte, lief ursprünglich bis zum Saisonende. Es ist nach Gertjan Verbeek (VfL Bochum), Thomas Letsch (Aue), Maik Walpurgis (FC Ingolstadt) und Janos Radoki (SpVgg Greuther Fürth) die fünfte Trainerentlassung der laufenden Saison.

 

Zusammen 
bringen wir den Betze zum Beben...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rosemarie Brenner