Heimspiel - Das Sportmagazin
Heimspiel - Das Sportmagazin

Nachrichten

1. FC Kaiserslautern

1:1 am Millerntor: mehr...

TSG 1899 Hoffenheim

2:2 gegen Augsburg: weiter...

Rhein-Neckar Löwen

Auswärtssieg in Wetzlar: mehr...

Heimsieg gegen Zagreb: mehr...

Adler Mannheim

3:2-Erfolg in Augsburg: mehr...

TSG Ludwigshafen Friesenheim

"Last-Second-Niederlage" in Hüttenberg: weiter...

SV Waldhof Mannheim

Niederlage beim VfB Stuttgart II: mehr...

Wormatia Worms

0:4 in Steinbach: mehr...

FC Arminia 03 Ludwigshafen

 

Aktuelles

 

2. Spiel... 2. Sieg.

Die Arminia gewinnt gegen den starken Aufsteiger TuS Hohenecken vor 232 Zuschauern verdient mit 2:0.

In den ersten 15 Minuten kommt die Arminia zu mehr Ballbesitz, aber der TuS steht hinten gut. Chancen kann sich bis dahin keine der beiden Mannschaften erspielen, aber die Arminia bekommt das Spiel langsam in den Griff.

Hohenecken versucht es mit langen Bällen, weil die Arminia presst und die Räume gut zustellt.

In der 21. Minute dann die erste Arminia-Chance, Nico Pantano zieht aus 20 Metern ab, aber der Ball wird zur Ecke geklärt. Und aus dieser Ecke entwickelt sich direkt die nächste Möglichkeit. Jannik Styblo spielt zu Tim Amberger, aber der TuS-Torwart kann klären.

5 Minuten später spielt Nico Pantano im Strafraum zu Styblo, der aber verzieht.

In der 33. Minute hat Tim Amberger die große Möglichkeit zur Führung, aber auch sein Schuss wird abgeblockt.

Als sich alle schon mit dem 0:0 zur Pause abgefunden haben, erzielt David Braun nach einem schönen Spielzug in der 43. Minute doch noch die hochverdiente 1:0-Führung.

Mit diesem Spielstand geht es auch in die Kabinen.

 
 

Nach dem Seitenwechsel hat erneut Tim Amberger in der 46. Minute direkt die Chance auf 2:0 zu erhöhen, es bleibt aber beim knappen 1:0.

Die Arminia drängt in der Folgezeit auf die Vorentscheidung, aber auch Amiri, Dogan und Styblo bringen den Ball nicht im Tor unter.

Die Arminia ist ganz klar "Herr im Haus", verpasst es aber, den Sack endgültig zu zu machen.

Trotz des Rückstandes zieht sich Hohenecken weit in die eigene Hälfte zurück, baut teilweise einen 8er-Abwehrriegel um den eigenen Strafraum und kommt nur gelegentlich in die gegenerische Hälfte. Die Mannschaft von Trainer Marco Laping muss viel Laufarbeit aufwenden und immer wieder neu aufbauen, um das Abwehrbollwerk zu knacken.

In der 80. Minute dann die endgültige Entscheidung, als Sebatian Lindner im Anschluss an eine Ecke das 2:0 erzielt, das auch gleichzeitig den Endstand bedeutet.

Spiele wie gegen Hohenecken werden wir in dieser Saison wohl noch häufiger sehen, denn auch andere Gegener werden ihr Heil wohl eher in der Defensive suchen.

Aber die Mannschaft hat es gut gemacht und ist vom Trainerteam hervorragend auf diese Situationen eingestellt.

Häufige Positionswechsel machen es dem Gegener schwer, die richtige Zuordnung zu finden. Diese Spielweise erfordert natürlich eine hohe Laufbereitschaft, aber die Mannschaft setzt es gut um und spielt über 90 Minuten immer wieder nach vorne und beweist Geduld.

2 Spiele... 2 Sieg... Die Mannschaft ist erfolgreich in die Saison gestartet.

Am Samstag, 19.08.2017 (Anstoß 18.30 Uhr) steht das erste Auswärtsspiel beim FC Speyer 09 auf dem Programm.

Sicherlich ein noch stärkerer Gegener und die Arminia hofft auf zahlreiche Fanunterstützung.

Karsten Knäuper

Redaktion

Fotos

Kirsten Bechtelsheimer

 

3:2-Sieg in Kandel: mehr...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rosemarie Brenner